März bis April – Zeit für Marienkäfer und Florfliegen

Irgendwann stellt sich bestimmt jeder mal die Frage, ob es nicht noch Dinge gibt, die statt Chemie gegen so manche Quälgeister wie Milben, Blattläuse, Käfer und Würmer helfen, die sonst unser liebevoll gehegtes Gemüse zu Nichte machen. Müssen es immer gleich Insektizidknaller sein?

Ein netter Link, den es mal zu zeigen gibt, ist dieser zu diesem recht interessanten Dokument: https://www.schneckenprofi.de/shops/schneckenprofi/downloads/Nuetzlinge-Uebersicht.pdf

Hier sieht man gut, wer oder was gegen wen und wann eingesetzt wird…
100% Natur und nichts Chemiekeule.

Es ist also höchste Zeit im März oder April sich seine Portion Marienkäferlarven zu bestellen. Eine mittelgroße Packung so mit 60 Krabblern hilft durchaus drei, vier Bäumen und auch noch der Hibiskushecke der jährlichen Blattlausplage zu entkommen.

Skeptisch? Ausprobieren!