Gute Nachbarn – schlechte Nachbarn

Mischkulturen – was bedeutet das?

Hierbei handelt es sich um Gemüse, Kräuter und Sommerblumen in einem Beet. Ja, ihr habt es richtig gelesen. Wir sind es gewohnt, sogenannte Monokulturen anzubauen, d.h. jede Gemüsesorte im akkuraten Abstand getrennt in Beeten anzubauen. Aber die Mischkultur hat viele positive Aspekte. Bei einer Mischkultur wachsen die Pflanzen besser und auch Schädlinge und Pflanzenkrankheiten können vermieden werden bzw. können sich weniger ausbreiten.

Bei der Mischkultur kann man, wenn die Wuchsformen der Pflanzen beachtet werden, die Pflanzen positiv beeinflussen und zudem die Fläche besser ausnutzen. Die Sommerblumen im Beet locken Bienen an und fördern die Fruchtbarkeit des Bodens. Z.B. sollten Kartoffeln und Tomaten mit möglichst viel Abstand gepflanzt werden, da Kartoffeln die Tomaten mit der Braunfäule anstecken. Kapuzinerkresse zieht nicht nur Bienen an, sondern wirkt abwehrend gegen Kartoffelkäfer sowie Blut- bzw. Blattläuse und die Blätter und Blüten sind tatsächlich essbar!

Es gibt viele Pflanzen, die sich für die Mischkultur eignen. Wir stellen Euch eine kleine Auswahl zur Verfügung mit „guten“ und „schlechten“ Nachbarn:

GemüsesorteGuter NachbarSchlechter Nachbar
BohnenErdbeeren, Kartoffeln, Kohlrabi, Kopfsalat, Rosmarin, SellerieErbsen, Zwiebeln
ErbsenKohlrabi, Salat, Möhren, Radieschen, ZucchiniBohnen, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln
ErdbeerenBohnen, Salat, Radieschen, Spinat, Zwiebeln Kohlarten
GurkenBohnen, Borretsch, Dill, Erbsen, Kapuzinerkresse, Kohl, Salat, Sellerie, ZwiebelnRadieschen, Tomaten
KartoffelnDill, Kohlrabi, Spinat, TagetesErbsen, Gurken, Möhren, Sellerie, Tomaten
KohlrabiBohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kornblume, Salat, Rote Beete, Sellerie, Spinat, TomatenKohlarten, Zwiebeln
SalatBohnen, Erbsen, Erdbeeren, Kohlrabi, Möhren, Rote Beete, Tomaten, ZwiebelnSellerie
MangoldKohl, Möhren, Radieschen, Ringelblumen
MöhrenDill, Erbsen, Mangold, Radieschen, Rosmarin, Salbei, Tomaten, ZwiebelgewächseKartoffeln
RadieschenBohnen, Erbsen, Mangold, Salat, TomatenGurken
SellerieKohlarten
TomatenBasilikum, Bohnen, Dill, Kohl, Kohlrabi, Salbei, Salat, Möhren, Radieschen, Sellerie, TagetesErbsen, Gurken, Kartoffeln
ZucchiniBorretsch, Erbsen, Kapuzinerkresse, Rote Beete, Zwiebeln
Quelle „Guter Rat für den Garten von heute“ –  Gebundene Ausgabe – 1. Januar 2000
von Constanze Lüdicke aus dem Ludwig Verlag – zu erwerben hier: https://www.amazon.de/Guter-Rat-f%C3%BCr-Garten-heute/dp/3778738127 oder noch besser: im lokalen Buchladen – die ISBN-Nummer lautet: 3778738127